[OwnCloud] Neuer Client Version 2.0.1

Über OwnCloud hatte ich ja schon mal hier und da geschrieben. Es ist für mich die einfachste Lösung, wenn man seine Daten in der Cloud speichern möchte, aber sicher gehen will, dass die Daten auch wirklich dort liegen, wo man sie haben möchte. So kann man zum Beispiel sicher gehen, dass sie auf jeden Fall in Deutschland liegen und bei einem Anbieter, dem man vertraut, wenn nicht sogar auf einem eigenen Server.

Weiterlesen[OwnCloud] Neuer Client Version 2.0.1

[OwnCloud] Upgrade auf eine neue Version

Wer eine eigene OwnCloud zum Beispiel auf dem eigenen Webspace betreibt und es nicht als Paket einer Distribution eingespielt hat, ist von Zeit zu Zeit an der Reihe, Updates und Upgrades einzuspielen. Updates sind schnell über die interne Updatefunktion in der OwnCloud selbst eingespielt. Upgrade, als Versionssprünge hingegen, müssen von Hand eingespielt werden. Grundsätzlich geht es genau so, wie es im Handbuch beschrieben ist. So habe ich es auch gemacht, wie es im Handbuch steht:

Weiterlesen[OwnCloud] Upgrade auf eine neue Version

[OwnCloud] – Der Papierkorb für gelöschte Dateien

OwnCloud ist ein schöner Dienst, um seine eigen „Dropbox“ auf seinem eigenen Server zu haben. Also sowas wie „wenigstens weiß ich, auf welchem Server meine Daten liegen“. Das kann dann unter umständen auch ein kleiner Server zuhause sein. So besitzt auch die OwnCloud einen Papierkorb, also einen Ordner, in dem die Dateien, die gelöscht worden sind, nochmal zwischengespeichert werden.

Weiterlesen[OwnCloud] – Der Papierkorb für gelöschte Dateien

Anleitung: Wie installiere ich Owncloud

Installationsbildschirm von Owncloud

Über die Owncloud hatte ich schon vor einigen Tagen geschrieben. Es handelt sich dabei um ein „Porgramm“, das man sich selber auf dem Webspace installieren kann, um Dateien mit seiner eigenen Cloud zu synchronisieren. Oder kurz: dein eigener Dropbox-Server. Die Installation ist sehr einfach und das möchte ich zeigen, damit sich jeder selbst davon überzeugen kann :)

WeiterlesenAnleitung: Wie installiere ich Owncloud

Owncloud – die eigene Cloudspeicherlösung

Dropbox, SkyDrive oder GoogleDrive sind mit die größten, kostenlosen Anbieter für Speicherplatz im Internet, um die eigenen Dateien immer verfügbar zu haben. Praktisch, schnell und einfach sind die Dateien auf dem Notebook immer aktuell, weil ein Client automatisch für die Synchronisation sorgt. Einen Nachteil haben allerdings alle Dienste: man weiß nie, was mit den Daten passiert, die man dort ablegt. Werden sie gelesen oder ausgewertet? Es könnte schnell sein, dass die eigenen Daten dafür sorgen, das man angepasste Werbeanzeigen oder Informationen bekommt, die zu dem eigenen Inhalt der in der Cloud abgelegten Daten passt. Wer das nicht mag, hat meiner Ansicht nach zwei Möglichkeiten: die Dateien lokal verschlüsseln und dann erst hochladen oder eine eigene Cloudspeicherlösung nutzen.

WeiterlesenOwncloud – die eigene Cloudspeicherlösung