Cookies von Subway sind immer noch lecker

Bloggen mit Wordpress

Ich habe gerade noch eines meiner alten Fotos wiederentdeckt:

Das Gute an allen Dinge, die immer nach dem gleichen Schema gemacht werden ist, dass sie auch immer noch gut sind. Erstaunlicherweise mag ich diese Kekse nach acht Jahren immer noch sehr gerne. UND: das ist immer noch das erfolgreichste Foto, das ich im Google-Index unterbringen konnte. Zumindest frei stehend. :)

Das Foto ist übrigens entstanden aus einer Aktion bei Subway heraus: man könnte 12 Cookies zu einem Sonderpreis erstehen. Und da habe ich damals einfach zugeschlagen, sie auf einem Teller angerichtet und einfach billig abfotografiert. Fertig. So einfach ist das manchmal.

Firefox – lange ist es her – ein kleiner Nutzungsrückblick

Altes Firefoxlogo

Firefox ist in Deutschland (Stand: März 2017) je nach Statistik der beliebteste Browser. Bei mir ist er in letzter Zeit in Vergessenheit geraten und immer mehr durch Chrome ersetzt worden. Dabei war er mal für mich der geliebte Browser, nach dem beim Netscape Navigator einfach nichts mehr ging und der Intetnet Explorer und Opera für mich einfach keine Alternative werden wollten.

„Firefox – lange ist es her – ein kleiner Nutzungsrückblick“ weiterlesen

Probleme mit der WordPress-App: WordPress-Support ist informiert ;-) – Teil 1

Bloggen mit Wordpress

Ich schreibe schon mal Teil 1, weil es eine mehrteilige Folge werden wird, wir ich vermute: seit einiger Zeit ist es für mich leider nicht möglich, neue Posts über die App zu schreiben. Das betrifft alle meine Blogs, die sich bei mir in meiner Multi-Site-Installation befinden. Klingt erstmal nicht dramatisch, nervt aber, weil ich so mobil in der Bahn keine Posts mehr schreiben kann, außer ich nutze das Webinterface. Und das ist mir bei wackeligen Internetverbindungen sehr riskant. „Probleme mit der WordPress-App: WordPress-Support ist informiert ;-) – Teil 1“ weiterlesen

Google Nose weiß Dinge, die nur Google Nose knows

Ein Screenshot von Google Nose

Ich  möchte heute nochmal etwas aufwärmen, was mich vor vier Jahren schon mal begeisterte: Google Nose (Nase). Die Möglichkeit, endlich nicht nur Dinge zu sehen, zu fotografieren und zu schreiben, sondern auch Düfte aufzuzeichnen und  später nochmal in die Umgebung wieder zu geben.

Aber am besten zeigt sich das, wenn man das Video von Google selbst sieht. Wie gesagt: es ist schon etwas älter, nämlich vom 31.03.2013:


Ich freue mich, wenn die Beta endlich beendet ist und man vor allem in der Bahn seine Mitmenschen mit den unterschiedlichsten Düften bereichern kann. Abseits vom Duft  nach Eiern, Frikadellen und Kaffee.