WLAN im Bus schützt Polster und Scheiben

Ok, das ist stark verkürzt, aber fand ich lustig in der Onlineausgabe der Süddeutschen Zeitung zu lesen: Seit dem ein Busunternehmer WLAN in den Bussen eingerichtet hat, ist die Vandalismusquote zurückgegangen.Und zwar sehr deutlich und massiv. Wenn man dann noch im Hinterkopf hat, dass es für die Fahrgäste ein toller Service ist, ist das eine Win-Win-Situation für alle Seiten. Noch besser wäre natürlich, wenn grundsätzlich kein Vandalismus statt finden würde, aber das ist wohl leider unrealistisch. Ich bin gespannt, wann es Schule in weiteren Bussen und Bahnen macht.

2 Antworten auf „WLAN im Bus schützt Polster und Scheiben“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.