Play Music mit Playlisten

„Play Music“ ist der Dienst von Google, bei dem man gegen eine monatliche Gebühr Titel hören kann. Es ist quasi also ein ähnlicher Dienst wie Spotify oder Apple Music. Und auch Google arbeitet regelmäßig daran, seinen Dienst noch besser zu machen. Vor wenigen Wochen war es soweit und Google hat ein neues Feature eingebaut: die Tageszeitplaylisten.

Playlisten sind bei „Play Music“ grundsätzlich nichts Neues, denn auch vor der Umstellung gab es Playlisten, wie die „Top Hits“ oder „80er“ oder Radios, die zum eigenen Musikgeschmack passen. Mit der Umstellung hat man aber Playlisten eingeführt, die anscheinend redaktionelle Titelauswahlen beinhalten und entsprechend der Tageszeit vorgeschlagen werden. So wurde ich zum Beispiel, während ich diese Zeilen schreibe, von Play Music begrüßt mit „Es ist Donnerstag Abend. Wir haben die passende Musik“. Und schon werden Kategorien vorgegeben, aus denen man dann auswählen kann:

  • ThrowbackThursday
  • Kochen
  • Freunde zu Besuch
  • Brandneue Musik
  • Feierabend
  • After-Work Party

Nachdem man sich dann für etwas entschieden hat, kann man nochmal die Nuance auswählen, in der das ganze dann laufen soll. Bei Freunde zu Besuch besteht zum Beispiel die Auswahl zwischen „Klangtapete“, „Nur die Hits“ und „Coole Sounds“. Das klingt kompliziert, in Wirklichkeit hat man sich aber in wenigen Sekunden durchgeklickt. Die Auswahl der Titel ist dabei wirklich überraschend gut, so dass ich wirklich den Eindruck gewinne, dass es redaktionell aufgearbeitet wurde.

Kurzfazit

Wer also gerade überlegt, welchen Streaminganbieter für Musik er nehmen soll, der ist sicherlich gut beraten, sich einmal „Play Music“ von Google anzusehen, um hinterher nicht zu sagen, niemand hätte gesagt, dass der Dienst auch etwas kann. Und bei den Playlisten, die passend zum Tagesverlauf erstellt werden, muss sich Google nicht verstecken. Vor allem, wenn man mal etwas anderes hören möchte, als das, was man sowieso immer wieder selber anmacht und hört.

Veröffentlicht von

Fachinformatiker, Medienliebhaber und - konsument, Rheinländer, kleiner Radiomacher, Schreiber dieses Blogs

, am

Schreibe einen Kommentar