Einmal im Jahr bringt Google inzwischen eine neue Version seines Betriebssystems Android heraus. Wie es sich für eine neue Versionsnummer gehört, enthält die neue Version eine große Liste an Neuerungen. Meine Lieblingsneuerungen möchte ich hier vorstellen.

Smarthome direkt in Android 11 integriert

Schon seit jeher gibt es kleinere Integrationen der SmartHome-Funnktionen ins OS. Streamt man zum Beispiel Musik auf Chromecastgeräte, kann man sie über das OS stoppen, pausieren oder auch die Lautstärke ändern. In Android 11 lassen sich die Geräte aber noch komfortabler steuern. Wenn man die Power-Taste länger drückt, erhält man im unteren Bereich eine Ansicht aller Smarthomegeräte. Es lassen sich jetzt auf einen Knopfdruck Lampen ein- und ausschalten oder auch sehen, was überhaupt eingeschaltet ist.

Bei dimmbaren Lampen kann man diese auch in der Ansicht direkt in der Helligkeit steuern, in dem man auf der Kachel durch einfaches hin- und herziehen den Wert höher stellt oder verringert.

Google Home Kacheln im Power-Menü beim Ein- und Ausschalten des Smartphones unter Android 11.

Die Ansicht kann natürlich individualisiert werden. Es ist zu Beginn einfach nur ein Vorschlag, den man an seine eigenen Bedürfnisse anpassen kann. Wer das Gerät in seiner gesamten Steuerung bedienen möchte, kann das machen, in dem er lange auf die gewünschte Kachel drückt. Dann kommt man in die Detailansicht zum Gerät. Der Vorteil ist, dass man jetzt für die alltäglichen Dinge nicht immer dauernd in die Google Home-App gehen muss. Eine wirkliche Erleichterung.

Die Mediensteuerung in Android 11 ist zusammengefasst

In früheren Versionen von Android konnte es passieren, wenn mehrere Geräte Inhalte streamen, dass diese eine lange Liste im Benachrichtigungszentrum eröffneten. Etwas mehr Übersicht ist hier unter Android 11 entstanden. Es gibt jetzt alle Streamingbenachrichtigungen dazu an einer zentralen Stelle. Sie werden mit Logos, Quelle und Ausspielgerät angezeigt. Natürlich kann man sie hier auch stoppen oder auf ein anderes Ausspielgerät oder eine andere Ausspielgruppe ändern.

Medien- und Audiosteuerung in Android 11 im Benachrichtigungszentrum.

Weitere Neuerungen

Bei Screenrecordingaufnahmen kann man jetzt neben dem Mikrofon auch das Audio des Gerätes aufnehmen. Damit muss man jetzt nicht mehr das Handy abfilmen und sich auch keine Gedanken um Raumgeräusche machen, wenn man ein Demovideo macht.

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.