Firmware-Updates bei der FRITZ!Box

Die FRITZ!Box ist ein Router und Modem, der sich großer Beliebtheit erfreut, weil das Gerät Einfachheit und Expertentiefe miteinaander kombiniert und viele Funktionen zur Verfügung stellt, die die meisten Geräte nicht anbieten. Nach dem Kauf kommen aber auch immer neue Funktionen auf die Geräte, die dann über Firmwareupdates nachgerüstet werden.

Wenn man seine FRITZ!Box von seinem Provider erhalten hat, kann es sein, dass dieser den Updatestand der FRITZ!Box festlegt. Ansonsten kommen die Updates immer von AVM, dem Hersteller der FRITZ!Box selbst.

Eigene Version nachlesen

Welche Softwareversion die eigene FRITZ!Box nutzt, kann man selber nachsehen. Dafür ruft man in seinem Netzwerkt die Adresse https://fritz.box auf und meldet sich mit seinem Passwort an. In der Übersicht befindet sich dann auf der rechten Seite unter dem Namen „FRITZ!OS“. In diesem Fall ist die Version 7.13 installiert (gelbe Hervorhebung von mir).

Welche Version ist aktuell?

Wenn die FRITZ!Box nicht vom Internetanbieter gekauft oder gemietet wurde, werden die Updates direkt von AVM bezogen. Welche Version von FRITZ!OS gerade aktuell ist, kann man zum Beispiel direkt auf der Homepage von AVM nachsehen. Man benötigt nur den Produktnamen seines Gerätes. Die Downloads sind zu finden unter https://avm.de/nc/service/downloads/. Hier steht dann auch beschrieben, welche Neuerungen und Fehlerverbesserungen einen mit dem neuen Update erwarten. So kann auch schauen, ob ein Update für einen sinnvoll ist und welche Verbesserungen es bereit hält.

FRITZ!Box Firmwareupdate einspielen

Das Update selbst wird über das Interface der FRITZ!Box eingespielt. Dafür loggt man sich im Interface im eigenen Netzwerk über http://fritz.box ein, klickts im Menü Links auf „Assistent“ und dann auf Update. Das Update läuft selbstständig durch, wird also heruntergeladen und neu eingespielt. Dabei kann es zu Neustarts kommen und das bedeutet, dass bedeutet, dass es dann kurzzeitig keine Internetverbindung und kein WLAN gibt. Je nach Modell auch kein Telefon. Man sollte das Update also einspielen, wenn gerade das Internet nicht so viel genutzt wird und auch niemand telefoniert.