Seit dem Markteintritt in Deutschland gibt es den Google Assistant mit einer Standard-Stimme. Jetzt, im September 2019, hat Google eine neue Stimme freigeschaltet. Im Vergleich zur bereits bekannten Stimme, klingt diese männlicher, auch wenn Google die Stimmen nur in rot und orange klassifiziert. Hier erkläre ich kurz, die man die Stimme umstellt.

Audiodemo der roten und der orangenen Stimme

Damit ihr wisst, worauf Ihr Euch einlasst, hier noch vorher eine kurze Sprachdemo, wie die beiden Stimmen klingen:

Die beiden Stimmen vom Google-Assistant im Vergleich. Zuerst die orangene Stimme und dann die rote Stimme.

Wie stellt man die Stimme vom Google Assistant um?

Benötigte Zeit: 2 Minuten.

  1. Google Home-App öffnen und die Einstellungen gehen

    In der Google Home-App muss man unten rechts auf die Person klicke und dann die „Einstellungen“ unter „Allgemeine Einstellungen“ öffnen.Google Home App: unten rechts auf das Icon für die Person klicken und dann auf "Einstellungen"

  2. Assistant -> Stimme ändern

    Dort findet man dann mehrere Reiter. Zum ändern der Stimme ist der Reiter „Assistant“ wichtig. Dort klickt man dann auf die Option „Assistant Stimme“ – „Wie dein Assistant klingt“.Die Assistant Stimme ist die zweite Option in den Einstellungen zum Assistant.

  3. Wähle die Stimme

    Hier sieht man jetzt zwei Auswahlfelder, mit denen man zwischen der roten und der orangenen Stimme wählen kann. Beim Anklicken bekommt man ein Sprachdemo zu hören, mit der man sich dann entscheiden kann, ob es einem gefällt oder ob man lieber die andere Stimme haben möchte. Das verlassen der Option speichert die zuletzt gewählte Stimme.Stimmauswahl im Google-Assistant.

Ich habe das Gefühl, dass die neuere Stimme auf etwas flüssiger klingt, als die vorher bekannte, rote Stimme. Aber das kann auch daran liegen, dass die orangene Stimme „neu in den Ohren“ ist. Welchen Eindruck habt Ihr von den beiden Stimmen? Schreibt gerne Eure Meinung in die Kommentare.

One response

  1. Die neue Stimme empfinde ich noch deutlich natürlicher, auch was die „Spachmelodie“ angeht. Meist kann ich sie von einem menschlichen professionellen Sprecher nicht mehr unterscheiden, jedenfalls am Google Home. Bei der weiblichen Stimme war das noch anders.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.