Wecken auf dem Smartphone mit Google-Assistant-Abläufen

Eine der meist-genutzten und am wenigsten bewusst verwendeten Funktionen ist sicherlich der Wecker. Täglich darf er einen daran erinnern aufzustehen, aber niemand würde dieses Feature bewusst Aufzählen. Der Wecker gehört einfach so selbstverständlich dazu, wie die Luft, die wir atmen. Und Google hat ihn unter Android jetzt wieder etwas mehr aufgewertet.

Dabei sind ja Features wie „neue Melodien“ oder das Abspielen von Titeln von Spotiy alte Hüte. Neu ist jetzt aber, dass man auch Abläufe aus dem Google Assistant nach dem Wecken starten kann und diese dann ausgeführt werden.

So kann man nach dem Wecken den Lautlosmodus verlassen, Licht einschalten lassen, sich das Wetter und den Weg zur Arbeit vorlesen lassen oder die Erinnerungen für den Tag vorlesen lassen. Wieder ein Stück „persönlicher Assistent“ mehr zum Start in den Tag. Das ganze versteckt sich in der „Uhr“ als Android-App unter Android. Wenn man sich dort den Wecker einstellt findet man unter den Melodien die Möglichkeit, einen Ablauf vom Google-Assistant zu erstellen:

Klickt man auf den Ablauf, steht einem fast das ganze Auswahlmenü aus dem Ablauf des Google-Assistenten zur Verfügung:

Ein so erstellter und hinterlegter Ablauf wird dann mit dem Namen „Google Assistant Ablauf“ zum Wecker angezeigt:

Was haltet Ihr von der neuen Funktion? Ist sie für Euch sinnvoll? Oder nutzt ihr sowas ohnehin nicht? Seid ihr nach dem Aufstehen überhaupt schon bereit für einen Informationsschwall vom Google-Assistant? Schreibt mir gerne Eure Meinungen in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar