Abläufe jetzt auch bei Google Home

Oft will man nicht nur ein Kommando an den Sprachassistenten schicken, sondern gleich mehrere Dinge auf einmal schalten. Hierfür hat Google nun auch in Deutschland auf Google Home die “Abläufe” freigeschaltet. Mit Abläufen kann man einen Satz an den Google Assistant sagen und dann werden ganze Abfolgen von Befehlen der Reihe nach ausgeführt.

Klar musste ich das direkt mal ausprobieren. In meinem Setup, wenn ich das Haus verlasse, sollen alle Steckdosen vom Raspberry ausgemacht werden, alle Smarthomelampen abgeschaltet werden und die Musik soll gestoppt werden. Der Weg dahin ist sehr einfach:

  • Die Google-Home-App öffnen
  • Im Menü auf  “weitere Einstellungen” gehen
  • Unter “Dienste” auf “Abläufe” klicken
  • Einen eigenen Ablauf erstellen oder einen der vorgefertigten Abläufe benutzen

Dann bestätigt man die Änderungen durch den Klick auf den Haken oben rechts und die Einstellungen werden dann gespeichert. Dieser Ablauf ist dann mit allen Geräten, auf denen der Google-Assistant vorhanden ist, sofort abrufbar und nutzbar. Es kann jede Aktion durchgeführt werden, für die man sonst normalerweise immer eine einzelne Aktion starten würde.

Damit können alle Geräte gesteuert werden, Abfragen durchgeführt werden oder auch einfach Wikipedia-Einträge vorgelesen und danach das Licht eingeschaltet werden (“Da geht einem mit dem Wissen ein Licht auf”).

Wann nutzt man die Abläufe im Google Assistant?

Ich persönlich nutze die Abläufe immer dann, wenn ich keine Lust habe, 1000 Aktionen durchzuführen. Das ist zum Beispiel Morgens, wenn das Licht eingeschaltet, gedimmt und das Radio eingeschaltet werden soll. Dies mache ich jetzt mit einem Befehl. Oder wenn ich gehe, sollen alle Lampen ausgeschaltet werden und die Musikausspielung gestoppt werden. Kein Problem. Ich sage einfach, dass ich “weg bin” und schon läuft das Programm ab. Das macht langsam aber sicher SmartHome wirklich smart. Es wurde Zeit.

Nutzt Ihr schon die Abläufe? Und wenn ja, für was? Oder wenn nicht, wieso nicht?