WhatsApp: Die Sache mit den Häckchen

WhatsApp hat vor vielen Monden die hübschen Häckchen eingeführt. Das Ziel ist es, das jeder sehen kann, ob der andere Kommunikationspartner die Nachricht schon empfangen oder sogar schon gelesen hast. Ein tolles Feature für Überwachungsfreund und Freunde, die gerne Freund überwachen. Das Feature kann man deaktivieren. Genau so, wie man den Onlinestatus auf unsichtbar stellen kann – zumindest die Anzeige, wann man das letzte Mal online war.

Soweit, so unneu eigentlich, denn man kann trotzdem sehen, wenn jemand tatsächlich online ist. Und obendrein gibt es die Möglichkeit, dass man mit anderen Programmen diese Onlinezeiten auslesen kann und auch verwenden kann, um dann die Freunde zu überwachen. Das ganze nennt sich dann WhatsSpy und wurde zum Beispiel bei Heise erwähnt.

Bei all dem Trouble darum wundert mich allerdings, dass noch nicht die Häckchen in den Gruppenchats zur Sprache gekommen sind: denn egal, was die einzelnen Leute eingestellt haben: in Gruppenchats wird immer angezeigt, ob ein Benutzer die Nachrichten schon bekommen hat und ob er sie auch schon  gelesen hat. Ja, und das ganz unabhängig von seinen Datenschutzeinstellungen in der App. Nachprüfen? Es geht so:

Man schreibt selbst in der Gruppe eine Nachricht, schickt diese ab und markiert dann diese Nachricht. Anschließend kann man oben über das eingekreiste I die Informationen zu der Nachricht anzeigen lassen. Hier wird dann sauber aufgelistet, wer die Nachricht schon erhalten und wer sie auch schon gelesen hat. Das ist wieder mal ein Beispiel dafür, wie vorgegaukelte Sicherheitseinstellungen eigentlich nicht vollständig das tun, was man erwartet, wenn man sie nutzt. Oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.