[AndroidApp] Hi-Q MP3 Recorder

Das ich ab und an auf die Idee komme, mal etwas aufzunehmen und für die Nachwelt festzuhalten, ist schon mal angeklungen. Wenn ich zum Beispiel weiß, dass es hinterher noch eine Nachbearbeitung gibt, dann mache ich es gerne mit Auphonic, um eine gut nachbearbeitete Aufnahme zu haben. Aber manchmal will man auch einfach nur mal Audio aufnehmen, zum Beispiel für Atmosphäre oder aber auch für kleine Notizen.

Zu Gute kommt hier die grundsätzliche Eigenschaft von vielen Smartphones, nämlich dass die Mikrofone eine phantastisch gute Qualität haben, sie sogar besser ist, als von so manchem Headset. Dann braucht man nur noch eine einfache App, die die Audiodokumente als MP3 speichert. Und genau das macht der Hi-Q MP3 Recorder.

Einfache Oberfläche

Eine einfache Oberfläche sorgt für eine schnelle Benutzung: ein roter Aufnahmeknopf, eine Stopp-Taste, eine Pegelanzeige und eine Zeitanzeige, wie lange man schon aufgenommen hat. Das sind schon die wichtigsten Bestandteile, die man sofort nach dem Start der App benutzen kann. Und dabei ist noch viel Platz auf dem Bildschirm. Und es funktioniert auch so einfach: Aufnehmen, Stoppen und schon ist es gespeichert. Unten rechts in der Ecke läuft die noch mögliche Aufnahmezeit zurück, die abhängig vom verfügbaren Speicher auf dem Handy ist. Natürlich kann man sich die Töne hinterher auch anhören, versenden, in eine andere App übertragen oder Löschen.

Cooles Zusatzfeature

Natürlich kann man die Töne auch auf den Computer übertragen. Das geht, in dem man das Handys als USB-Speicher nutzt und es dann normal transferiert, aber man kann in der App auch den OnBoard-Webserver aktivieren. Dann lassen sich die MP3s direkt über einen Computer per Webinterface runterladen. Ganz einfach und elegant und ohne große Fachkenntnisse. Die Adresse zeigt die App automatisch an, wenn man es aktiviert.

Wechsel des Anbieters

Vor kurzem hat der Anbieter der App gewechselt. Dadurch wurde die App aus dem Store entfernt und neu eingestellt. Der neue Anbieter möchte die App nach und nach mit weiteren Features ausstatten, die dann auch den Kauf der App rechtfertigen sollen. Da sie sich momentan auf jeden Fall noch stark am Original hält, kann ich sie momentan (Februar 2015) nach wie vor empfehlen. Welche App nutzt du am liebsten zum Aufzeichnen auf dem Handy und wofür setzt du sie dann ein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.