Telefonanbieter und Datenschutz mit Kundenkennwort

Neulich an der Hotline eines Telefonanbieters:

Computer: „Wenn Sie Fragen zu Ihrer Rechnung haben, sagen Sie Rechnung“.
Ich: „Rechnung“
Computer: „Ihr aktueller Kontostand beträgt … Vergangene Umsätze…. Wenn Sie noch weitere Infos möchten, stelle ich Sie an einen Berater durch“
Ich: „Berater“
<nach etwas warten, Begrüßung, Anliegen erklären>
Berater: „Für die Information benötige ich Ihr Kundenkennwort“

Natürlich braucht er das. Zur Verifikation. Darf ja nicht jeder ein individuelles Anliegen klären. Dafür durfte vorher aber in epischer Breite mein ganzer Kontenverlauf vorgelesen werden. Und da fragte niemand nach einer Verfikation. Soviel zur dringend, zwingenden Datenschutz zu meiner Datensicherheit. Wenn es darum geht, Kunden von der teuren Hotline fernzuhalten, ist das nicht mehr ganz so dringend, das mit dem Datenschutz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.