Google-Analytics für Statistiken in eigenen Anwendungen nutzen

Google Analytics ist mehr oder weniger der Web-Standard für Statistiken zur eigenen Nutzung, um die Reichweiten, aber auch die Interaktionsverläufe auf einer Website zu verfolgen. Die Integration ist einfach und schnell und wenn man sich an die Datenschutzvorgaben hält auch nach Meinung der meisten Datenschützer ordnungsgemäß korrekt umsetzbar. Wie schön wäre es, wenn man mit Google-Analytics auch Statistiken für eigene Anwendungen, Apps, Skills und sonstiges entwerfen könnte. Wieso der Konjunktiv? Es geht!

WeiterlesenGoogle-Analytics für Statistiken in eigenen Anwendungen nutzen

Der Google Tag Manager unter WordPress für Google Analytics

Gerade bei Blogbetreibern kann es immer wieder mal vorkommen, dass man das Angebot mit zusätzlichen Programmcodes ausstatten muss. Das kann zum Beispiel Matomo als Site-Analysetool sein oder aber auch der Bekannteste Analytics-Dienst: Google Analytics. Egal was man nimmt, man muss hierfür immer Code in die Seite einbauen. Dies kann man bei WordPress direkt im Template tun oder mit speziellen Plugins durchführen. Wenn man aber ohnehin weiß, dass aufgrund von Vermarktung oder regelmäßigen Änderungen weiterer Code eingefügt werden muss, kann es helfen, ein Tool zur Verwaltung von externen Code zu nutzen,. Ein solches Tool ist der Google Tag Manager.

WeiterlesenDer Google Tag Manager unter WordPress für Google Analytics