WLAN im ICE: Loginseite öffnet sich nicht

WLAN im ICE: Loginseite öffnet sich nicht

Nach ein paar Monaten Nutzung des WLANs im ICE muss ich sagen, dass es natürlich seine Kinderkrankheiten hat. Wenn es aber läuft, dann kann man damit oft besser arbeiten, als mit dem eigenen Smartphone. Sowohl Vodafone, als auch die Telekom haben wirklich keine durchgehende Abdeckung entlang meiner Fahrtstrecken. Einen ersten Testbericht habe ich ja vor einiger Zeit schon abgeliefert.

Aber manchmal hackt es dann doch bei der Nutzung des WLANs und es kommt zu Problemen. Bei einem Problem, wo ich noch keine Lösung gefunden habe, kann man bei der Verbindung mit dem WLAN sehen, dass das Gerät keine IP-Adresse bekommt. In dem Fall sehe ich keine Lösung. Einfacher ist es hingegen, wenn sich partout nicht die Startseite öffnen lassen will, in der man die Bedingungen zur Nutzung des WLAN akzeptieren muss.

Wenn sich also die Startseite des Hotspots einfach nicht öffnen lässt, dann gibt man die Adresse, wenn man mit dem WLAN verbunden ist, einfach selber ein. Die Adresse lautet: www.wifionice.de. Dann kommt man auf das Portal, bestätigt die Regelungen und kann los surfen. Warum es manchmal nicht klappt, konnte ich noch nicht ergründen, aber wenn der Wurm an der Stelle drin ist, regelte es sich bis jetzt für mich auch nie von selbst. Und die Lösung ist so gesehen ja relativ einfach.

Update:
Inzwischen liegen in den Zügen Hinweistafeln aus, auf denen dieses Problem auch erörtert wird. Als Lösung wird das händische Aufrufen der Adresse login.wifionice.de angegeben. Auch das Problem, dass sich ein Gerät gar nicht mit dem WLAN verbindet wird erörtet und gesagt, dass man das Gerät einfach neustarten soll. Dann sollte es funktionieren, sonst ist es nicht kompatibel. Das kann ich so aber nicht bestätigen ;)

Hast Du noch Tipps und Tricks für das WLAN im ICE der Deutschen Bahn? Dann freue ich mich darüber in den Kommentaren. Andere freuen sich sich auch darüber.

Update 2 vom 23.04.2019:
Oliver hat unten in den Kommentaren noch den Hinweis gegeben, dass man das Portal auch mit der IP-Adresse aufrufen kann, falls sich die Seite nicht über die Adresse öffnet. die IP lautet: 10.101.64.10. Hier der Direktlink, falls Du gerade im ICE sitzt und mit dem WLAN verbunden bist:
Danke an Oliver für den Hinweis!

11 Gedanken zu “WLAN im ICE: Loginseite öffnet sich nicht”

  1. Es gibt noch eine weitere Fehlermöglichkeit: Wenn man feste DNS-Server eingetragen hat, um beispielsweise CISCO Umbrella zu verwenden, schlägt natürlich die Namensauflösung von login.wifionice.de fehl. Will man die DNS-Server verwenden, kann man die IP-Adresse http://172.18.10.10 direkt eintragen. Dann sollte es gehen.

  2. Bei Nutzung von iPhone/iPad mit iOS 11.4 kann keine WLAN-Verbindung hergestellt werden. Es bleibt bei „Keine Internetverbindung“ hängen.
    Jemand nen Tipp?

  3. Hi! Der Tipp ist super! Leider scheint sich die IP Adresse geändert zu haben.

    Um login.wifionice.de per IP aufzurufen konnte ich die IP 10.101.64.10 nutzen. Vielleicht kann das ja mal jemand gegenvalidieren :)

  4. Hi, danke euch für den Tipp! Die IP von Oliver hat bei mir heute funktioniert. Sorry für die dumme Frage, aber muss ich danach dann wieder was einstellen, dass mein Laptop wieder zufällige IPs vergibt? Ich verwende Opera als Browser mit der VPN Funktion. Nach einem Neustart meines Laptops ging das WLAN immernoch also hatte es sich die manuell eingegebene IP gemerkt.
    Vielen Dank für die Ratschläge.

    LG Tobias

  5. Vielen Dank für den Tipp mit der IP-Adresse. Damit funktioniert es bei mir. Warum die IP-Auflösung bei meinem Windows-Laptop von heute auf morgen nicht funtkioniert, weiß ich allerdings nicht. Eine feste DNS-Adresse habe ich zumindest nicht wissentlich eingetragen.

  6. Ich kann auch bestätigen, dass es mit der IP 10.101.64.10 klappt. Das ist besonders nützlich, wenn man den DNS Server aufgrund mangelnder Adminrechte nicht selbst ändern kann.

  7. hi
    wer docker laufen hat:
    das kollidiert mit den docker default ip ranges, insbesondere wenn man mit compose netzwerke anlegt.
    quickfix: alle docker netzwerke entfernen, einloggen und wieder hochnehmen

    alternativ: docker ip ranges in /etc/docker/dameon.json ändern oder via –subnet beim erzeugen der netzwerke via docker network create oder in docker-compose außerhalb von 172.16.0.0/16 und 172.18.0.0/16 setzen.

    mfg

Schreibe einen Kommentar