Den Zeitungen geht es gut…

… anders kann ich mir es nicht erklären, dass die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung ihr Artikel zu „interessanten“ Preisen verkauft. Da interessiere ich mich also für einen Artikel, das nächste Kiosk ist weiter weg und ich würde es echt online kaufen, aber irgendwo hat es auch eine Schmerzgrenze, nämlich dann:

Auch wenn Sie die F.A.S. nicht abonniert haben, können Sie diesen Beitrag zum Preis von 2,00 € für 24 Stunden nutzen

2,00 € für einen Artikel aus der Sonntagszeitung? Für 2,90 € bekomme ich die ganze Zeitung am Kiosk, auch wenn das gerade nicht verfügbar ist. Dann verzichte ich lieber ganz auf den Artikel. Alternativ wäre es natürlich auch cool, die ganze Zeitung online gegen eine Gebühr lesen zu können. Aber die bekommt man einzeln leider nicht, sondern nur im Abo. Schade.

Vielleicht habe ich etwas überlesen, dann freue ich mich natürlich über Hinweise :)

, am

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. …oder man liesst und unterstützt einfach direkt Blätter, die ihrer Aufgabe gerecht werden und _alle_ Artikel ohnehin kostenfrei im Interner zur Verfügung stellen… Was einen nicht daran hindern sollte auch mal die ein oder andere Printausgabe zu kaufen!

    freitag.de

  2. ich lese auch Zeitschriften die im Internet ihre Artikel ohne Gebühren zur Verfügung stellen, ist etwas ganz interessantes an Artikel in der Zeitung so kaufe ich sie mir auch. Ich würde auch keine 2,00 für einen Artikel zahlen.

  3. ich brauchte für meine letzte facharbeit auch einiges an zeitungsartikel aus den archiven und da hatte ich leider keine andere möglichkeit als in die Tasche zu greifen… bin dann bei 20 Euro gelandet für 4 Artikel oder sowas ;)

Schreibe einen Kommentar