Spaß mit der Packstation oder aber…

die etwas andere Datenpanne

Da erhielt ich doch Post von der Packstation: Meine E-Mail-Adresse sei nicht mehr gültig und man könnte mir wichtige Informationen nicht zukommen lassen. Da ich auf den Genuss der Packstation nicht verzichten wollte, habe ich natürlich sofort mich versucht einzuloggen um die Daten zu prüfen. Doch leider klappte das nicht.

Naja, im Zweifel geht man davon aus, dass man doch mal einen anderen Passwortalgorythmus für den LogIn auf Packstation.de gewählt hat und lässt sich ein neues zukommen. Das kommt auch – per SMS und sogar per E-Mail. Komisch – sollte gerade das ja laut Brief nicht funktionieren? Aber das lässt sich ja schnell prüfen. Einfach einloggen und nachsehen, was los ist. Immerhin droht DHL damit, den Dienst zu sperren, wenn man die Daten nicht aktualisiert. Also das neue Passwort eingegeben und – man kommt trotzdem nicht rein.

Das ganz Spiel probiert man dann 2,3 mal. Und immer mit dem Ergebniss, dass das neu zugesendete Passwort nicht funktioniert. Also ruft man bei der Hotline an. Immerhin “fast” zum Ortstarif mit 9 Cent / Minute ;)

Und da kommt auch schon des Rätsels Lösung: der Internetlogin funktioniert nicht, weil er deaktiviert ist (och). Und der Grund dafür ist, dass durch einen Fehler in der EDV leider viele Kunden im System so markiert worden sind, dass sie falsche Daten hätten, obwohl alles in Ordnung ist. Die armen Menschen im Call-Center wären schon den ganzen Tag dran, Anrufer zu beschwichtigen. Aber mir würde nichts passieren, da der Fehler ja bekannt ist und deswegen mein Zugang nicht gesperrt wird.

Na da bin ich ja mal gespannt, ob ich noch über den Oktober hinaus meinen Packstationszugang nutzen darf…. ich traue dem Braten ja nicht so ganz. Wenn ich mir bei einer Sache sicher bin: wenn es in einem System einmal einen Fehler gibt, ist es ganz schwer, den zu korrigieren.

Veröffentlicht von

Fachinformatiker, Medienliebhaber und – konsument, Rheinländer, kleiner Radiomacher, Schreiber dieses Blogs

, am

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Es gibt bestimmt Millionen Packstationen Nutzer und es sind ja nur einige davon betroffen. Das kann bei der besten Sofware passieren. Die Hotline ist meiner Erfahrung nach sehr zuverlässig. D.h. keine Sorge.

  2. Ich bin ja mit der Packstation auch gar nicht unzufrieden. Und am Service gab es auch nichts zu meckern. Ich bin nur etwas ängstlich, weil die negativen Fälle im allgemeinen zeigen, dass Würmer, die einmal drin sind, nicht so schnell wieder verschwinden. Aber ich lasse mich gerne positiv überraschen :-)
    Weil den Service wollte ich in jedem Fall gerne weiter nutzen.

Schreibe einen Kommentar