Audacity – eine Bewertung

Ich möchte an dieser Stelle nochmal eine Lanze für ein Programm brechen, dass es für Linux, Mac OS X und sogar Windows gibt. Es geht um Audacity. Audacity ist für die Bearbeitung von Audiomaterial und bietet viele Features direkt kostenlos. Ich hatte hier auch schon mal erklärt, wie man es richtig bedient und benutzt.

In der Handhabung ist es sicherlich gewöhnungsbedürftig und es gibt auf demMarkt komerzielle Produkte, die besser sind. Aber für einfache Schnitt- und Produktionsarbeiten ist es völlig ausreichend. Ich habe vor kurzem erst für RauteMusik wieder einen kleinen Trailer damit gebastelt und muss sagen, dass ich mit Hilfe der Effekte und dem Mehrspurmodus echt etwas brauchbares zaubern konnte. Wenn du also auch mal etwas produzieren musst und kein Geld für teure Produktionssoftware hast, dann ist Audacity auf jeden Fall eine Anschauung wert.

Veröffentlicht von

Fachinformatiker, Medienliebhaber und – konsument, Rheinländer, kleiner Radiomacher, Schreiber dieses Blogs

, am

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. …und das Tolle ist, dass man damit relativ simpel Spektrumsanalysen von diversen Audioformaten machen kann und mit ein wenig Know-How jeden Transcode entlarvt und direkt löschen kann :D

Schreibe einen Kommentar