[Meinung] Eilmeldung +++ Wenn alles wichtig ist

Wir leben in einer aufregenden Zeit, in der sich Nachrichtenlagen laufend ändern. Dabei kann es durchaus auch das ein oder andere geben, welches man als dringend verbreiten kann. Im Zeitalter der Nachrichtenapps sind diese immer fleißig dabei, einen per Push-Notification zu informieren, wenn etwas Wichtiges anliegt. Es kann schon in ruhigen Zeiten anstrengend sein. Aber wehe, es ist wirklich mal eine internsivere Nachrichtenzeit. Dann wehe dem, der die Push-Notifications eingeschaltet hat.

Bereits am 11.11.2015 beschäftigte sich BasicThinking mit den Nachrichtenapps und ihren häufigen Eilmeldungen und weißt darauf hin, dass es der ein oder andere übertreiben könnte. Und ganz im Ernst: manchmal ist es auch wirklich zu viel, was die Anzahl der Informationen auf dem Display angeht. Leider kann es aber in nachrichtlich-aufregenden Zeiten noch gesteigert werden. Nach Anschlägen oder großen Unglücken erhöht sich die Schlagzahl der Meldungen dann noch einmal deutlich.

In Teilen nimmt das sogar nochmal soviel Überhand, dass jede kleinste Neuigkeit gepusht wird, die in weiten Teilen es nicht berechtigt ist, so stark gepusht zu werden. Nebensätze aus Meldugen werden auf einmal zu einer Eilmeldung. Einzelne Details spielen sich so noch extremer in den Vordergrund, als sowieso schon. Bei mir führte es dazu, dass ich endgültig keine Lust mehr hatte:

Ich bitte vielleicht mal alle Medienschaffenden inständig: überlegt gut, was wirklich Berichtenswert ist oder was vielleicht bei einem Nebensatz in einem Artikel bleiben sollte. Das dauerhafte raushauen von „Breaking News“ sorgt mitnichten dafür, dass man eine App als besonders aktuell empfindet. Vielmehr empfinde ich es als sehr anstrengend und nervig. Und was ist eine Strategie, von nervigem verschont zu bleiben? Man schaltet es ab und der Dienst gerät in Vergessenheit. Denn etwas, was mich nervt, vermisse ich auch nicht, wenn es sich nicht mehr meldet.

Ich gebe mir bis Weihnachten eine Breaking-News-Freie-Zeit. Und vielleicht, wenn ich es doch vermisse, überlege ich mir, es wieder zu aktivieren. Aber ich behalte mir auch noch vor, es nicht zu tun ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.