Systemüberwachung in Firmennetzen: Logbuch20090525

Liebes Logbuch,

ich bin auf der Suche nach Alternativen zu Nagios. Dabei habe ich schon einige viele gehört, aber durch einen Artikel in der IX (Heft 05/09) bin ich auf OpenNMS aufmerksam geworden. Das Teil soll einen guten Eindruck machen und im Gegensatz zu Nagios weniger umständlich mit Konfigurationsdateien um sich schlagen, sondern mehr über das Webinterface konfiguriert werden.

Dazu habe ich auch schon dank einer Suchmaschine einige interessante Einträge gefunden. Zum einen im

Gerade letzterer hat mich auch schon fast von OpenNMS nur anhand seiner Schilderungen, dass zum Beispiel neben allgemeinen Grenzwerten (Festplatte zu 95% voll) auch relative Werte möglich sind, also zum Beispiel: “Festplatte ist in 30 Minuten 5% voller geworden”. Das ist schon extremst cool, wie ich finde. So lassen sich Schwankungen auch schneller erkennen. Ja, Nagios kann das auch, aber die Tatsache, dass das alles bei OpenNMS direkt dabei ist, macht es doch recht sympathisch. Ich glaube, es folgen die OpenNMS-Testwochen. :-)

Falls ich noch mehr Begeisterung verspüren sollte, dann werde ich das hier im Logbuch vermerken.

Genieße die Woche, liebes Logbuch.

Veröffentlicht von

Fachinformatiker, Medienliebhaber und – konsument, Rheinländer, kleiner Radiomacher, Schreiber dieses Blogs

, am

Schreibe einen Kommentar