Metapost: Wenn die Technik den Post übersteigt

Normalerweise spricht man in einem Medium nicht über das Medium. Das habe ich zumindest gelernt: außer es gibt einen besonderen Anlass (Geburtstag, Weihnachten, jemand geht usw). Aber das hier ist ja das Internet, also mache ich nun mal einen “Metapost”.

Robin hat das letztens auch gemacht :) Warum ist das so schreibe? Nun, jetzt hat die Technik den Sinn des Posts umschrieben, denn mir ist aufgefallen, dass meine Posts nie einen PingBack oder Trackback erzeugen. Das soll hiermit nochmal ausführlist getestet und somit auch bewiesen werden. Denn wenn alles klappt, dann solltest auch du, als geneigter Leser, in der Lage sein, diesen Kommentar Auszugsweise in Robins Blog zu sehen.

PS: Weil es immer noch nicht funktioniert und ich nicht weiß, ob es an Robin liegt, gibt es zum Glück noch einen Blogger, der sich mit Pingbacks beschäftigt hat und sogar genau diese auch erlaubt – zum testen versteht sich. Das soll nicht ungenutzt bleiben ;)

Veröffentlicht von

Fachinformatiker, Medienliebhaber und – konsument, Rheinländer, kleiner Radiomacher, Schreiber dieses Blogs

, am

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ja und ich habe schon upgedatet und sonst was gemacht. Aber ein anderes Blog auf dem gleichen Server mit der gleichen Domain kann das…. ich mag nicht neu installieren ;)

  2. Und noch interessanter: bei Robin hat es jetzt geklappt. Weiß wer auch immer, warum das manchmal klappt und manchmal nicht. Einfach komisch… Wobei: vielleicht gibt es einen Unterschied, ob es automatisch gepostet wird (wie meine Posts morgen um 08:00 Uhr) oder ob es von Hand online gestellt wird.

  3. Pingback: meta post | Und Sonntag klingelt das Telefon

Schreibe einen Kommentar