Surface statt IPhone?

Ich weiß jetzt schon, für den ein oder anderen wird es jetzt extrem ekelhaft und jaaaa: ich mag Apple. Enthusiasmus ist als Anhänger des Obstes zur Zeit defniitiv angesagt, denn das Iphone beobachte nicht nur ich aus der Ferne in der Presse.

Bis ich dann auf etwas gestoßen bin, was mich definitiv auch schwer begeisterte. Nur das kommt halt nicht aus dem Hause Apple sondern – und jetzt kommt der für den ein oder anderen abstoßende Teil – aus dem Hause Microsoft. Und ich muss sagen: ich bin begeistert davon, ohne es je mal richtig gesehen zu haben. Kein Wunder – bis es kommt, soll Winter werden. Wenn nicht noch länger, denn die Entwicklungszeit kann ja gerne schon mal ausufern. Das hat auch das IPhone gezeigt.

Um jetzt den Knoten platzen zu lassen: es geht um Microsoft Surface.

Ich bin schon ein wenig Platt. Das Ding ist schön, es ist angenehm, es verspricht vom Handling her dem IPhone nahe zu sein (obwohl es ganz andere Aufgabengebiete hat) und und und… Das Problem ist: es ist Klasse, aber… das IPhone weiß ich, wofür ich es brauche… aber ein digitaler Tisch? Braucht mein Tisch soviel nutzen? Vielleicht denke ich ja in 5 Jahren anders darüber.

Veröffentlicht von

Fachinformatiker, Medienliebhaber und – konsument, Rheinländer, kleiner Radiomacher, Schreiber dieses Blogs

, am

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. du bist nicht der einzigste der apple mag ;) hab mir grad safari runtergeladen, mal gucken was es so besser kann.
    P.S:Mac Design hab ich auch noch auf’n PC :D

Schreibe einen Kommentar