Kamerasperre und Datenkrakenalarm

Die Woche hatte es Nachrichtentechnisch echt in sich. Man bedenke, dass “Google noch mehr Daten über seine Nutzer sammeln will” um hinterher zum Beispiel Tipps für die richtige Jobwahl zu geben. Wenn ich dann einen Artikel weiter lese, dass Google “in die Gentechnik-Firma 23AneMe” investiert, dann wird mir um meine persönlichen Daten immer mehr Angst und Bange. Ich denke, jeder kann sich da seine eigenen Gedanken machen.

Und bevor alle depressiv aus diesem Kurzpost gehen, noch der Verweis auf eine gute Nachricht: “Gericht verfügt über eine mechanische Sperre bei Videoüberwachung“.