Jamul auf der CeBIT (2. Teil)

Inzwischen bin ich von der CeBIT wieder zu Hause, aber sie schwingt immer noch nach. 4 Tage auf dem Messegelände laufen sind doch echt anstrengend. Aber ich habe auch viele Eindrück mitgenommen. Gerne erinnere mich mich zum Beispiel an den Plasma-Fernseher zurück, der auch bald in meinem Wohnzimmer steht (hahaha).

1093

Interessant für mich als Radioverrückten war natürlich auch das O2-Messeradio. Von dem habe ich direkt auch mal ein paar Fotos gemacht. Wenn ich es morgens beim Aufstehen gehört habe, war ich nicht ganz so begeistert, aber es erfüllte für die Messe seinen Zweck und für O2 selber sicher auch, denn werbewirksam ist so ein Radio sicherlich auch ;)

10331045

Wenn die Füsse mal wieder etwas sehr wund gelaufen waren, dann habe ich die Halle 1 aufgesucht. Am Stand von IBM konnte man sich ganz gemütlich sein eigenes Springbrunnenorchester zusammenstellen und auch abspielen lassen. Neben der Musik und den verschiedenen Arten von Springbrunneneffekten war es auch möglich, das Licht anzupassen. Schön und vor allem nach dem vielen rumlaufen furchtbar entspannend.

1087

Aber ich will auch nicht zu sehr abschweifen. Die CeBIT ist eine Computermesse und den Computerthemen habe ich mich natürlich auch gewidmet. Zum Beispiel am Stand von Cherry. Und was haben die dort gezeigt? Richtig, Tastaturen. Ansich könnte man meinen ist eine Tastatur eine Tastatur, aber diese Tastatur fand ich besonders ansprechend:

1018

Und wer eine Tastatur benötigt, die auch schon mal eine Altersvorsorge darstellen soll, der kann sich sicher über die folgende Tastatur freuen.

1021

Große, Lesefreundliche Buchstaben auf der Tastatur machen es dann möglich, etwas zu schreiben, ohne die Brille aufzuhaben. Ich finde, eine bessere Altervorsorge kann es ja gar nicht geben ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.