Tweets auf dem Fernseher

Immer, wenn ich Freunde zu mir einlade, versuche ich mir auch ein wenig einfallen zulassen, was man denn mal noch anderes machen könnte, als sonst. Dieses Mal wollte ich den Fernseher etwas mehr mit einbinden und habe überlegt, meine Timeline von Twitter einfach mal auf den Fernseher zu bringen. Gesagt, getan.

Als Grundlage dafür ist mein Fernseher per HDMI mit einem Chromecast von Google verbunden. Für diesen gibt es diverse Apps im Google-Play-Store. Hier habe ich mich für die App Big Tweets entschieden. Man verbindet sie mit seinem Twitter-Account und anschließend mit dem Chromecast auf dem Fernseher. Über die Einstellungen lässt sich dann konfigurieren, was angezeigt wird:

TweeteinstelleungenUnd das lässt sich damit dann auch wirklich viel. In den Tests hat sich für den Tag die Timeline als sinnvollstes herausgestellt, da so viele, unterschiedliche Posts durchscrollen, mit unterschiedlichen Schwerpunkten und im Idealfall so für jeden Mal etwas Lustiges oder Interessantes auftaucht. Außerdem klaut es nicht viel Aufmerksamkeit in den Gesprächen, ist aber in einer Phase der kurzen Ruhe auch mal ganz belustigend.

Obendrauf verführt es natürlich so auch die Gäste, nach und nach sich mal auf dem Fernseher sehen zu wollen. So kann dann natürlich auch jeder einen Tweet absetzen, der dann anschließend auf dem Fernseher zu sehen ist. Oder man kann auch einfach mal Freunde grüßen, die nicht anwesend sind:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.