VMWare unter MacOS X

Inzwischen gibt es ja viele Möglichkeiten, ein Windows auf meinen IMac zu bekommen. Weil ich es schon unter Windows ganz gut leiden konnte, habe ich mich auch bei meinem IMac für VMWare entschieden. Denn dann kann ich nicht nur ein beliebiges Windows installieren, sondern für kleine Spielereien auch eine beliebige Linux-Distribution zum spielen benutzen.

Die Installation gestaltet sich ähnlich wie unter Windows und auch die Einrichtung der virtuellen Maschinen ist genau gleich.
Doch dann kam der interessante Teil: wie kommt mein guter IMac, 2 GHz mit DualCore und OS X damit klar, wenn ich:

  • Windows2000 installiere während ich
  • Debian installiere und
  • mein Mac OS X parallel natürlich weiter nutze (Installationen sind ja langweilig)

Am Anfang verlief alles etwas ruckelig, was ich dem System auch durchaus zugestehen möchte, denn bei soviel Festplattenaktivität, da kann man schon mal etwas außer Atem kommen und immerhin verlangen die anderen Beriebssysteme auch ein paar Systemressourcen ;)
Nach der Installation beider Systeme beruhigte sich mein IMac dann wieder und es gab kaum noch ein Hacken oder eine Reaktionsverzögerung. Die virtuellen Umgebungen liefen flüssig, allerdings habe ich noch verzichtet, „schweres Geschütz“ aufzufahren und das System zu stressen. Auffallend war allerdings, dass sich die Netzwerkverbindung des Windows2000 öfters mal aufgehangen hat in der Testphase. Ein download des Service-Packs 4 war nicht möglich, weil immer nach ca. 5 Minuten die Netzwerkverbindung zusammenbrach. Ob das jetzt an VMWare lag kann ich nicht sagen. Aber einer Beta kann man da wohl nicht wiriklich böse sein ;-)

Etwas, was mich an der ganzen Sache noch stark störte: man merkt auf einmal sehr stark, dass die Shortcuts am Mac und unter Windows unterschiedlich sind. Inzwischen hatte ich mich so stark daran gewohnt, dass ich das gar nicht mehr merkte. Jetzt wo ich aber Windows unter dem Mac nutze, fällt mir stark auf, dass die andere Anordnung von der ALT und der Windows bzw. Apple-Taste etwas durcheinander bringt. Es hindert schon ein wenig beim Shortcutten, aber dafür habe ich wenigstens beide Systeme nebeneinander und kann Windows knechten, wenn ich es wirklich mal brauche.

Wer auch mal das VMWare für MacOS X testen möchte, kann sich die Beta kostenlos runterladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.