„Deppenleerzeichen“

„Deppenleerzeichen“ – ein umgangssprachlich schönes Wort für die Tatsache, dass bei Wortzusammensetzungen mit Substantiven inzwischen immer öfter dieses neu zusammengesetzte Wort nicht zusammengeschrieben wird. Es war schon zu abstrakt? Dann habe ich ein Füllhorn an Beispielen:

Ein Reiniger für eine Computertastatur ist ein Tastaturreiniger, aber kein Tastatur Reiniger. Eine getrennt geschriebene Schrank Wand macht noch lange nicht aus einer 2 Schrankwände. Und auch für jeden bekannte Wörter würde niemand auf einmal getrennt schreiben. Oder kommt beim Lesen ein Bilder Rahmen wirklich flüssig und leicht lesbar an? In meinem Kopf nicht und deswegen ist es wichtig, solche Wörter auch zusammenzuschreiben.

Eine Seite, die vor allem über Produkte und Alltagsschilder zu dem Thema informiert und aufklärt, ist die Seite über Deppenleerzeichen. Neben dem aufklärerischen Aspekt gibt es auch viele, lustige Beispiele, die bei mir schon für den ein oder anderen Lacher sorgten. Und vielleicht minimieren sich so auch viele Leerzeichen zwischen den Substantiven – wobei: dann würden der Seite die Perlen abhanden kommen… das wäre schon etwas schade.

Veröffentlicht von

Fachinformatiker, Medienliebhaber und - konsument, Rheinländer, kleiner Radiomacher, Schreiber dieses Blogs

, am

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Erwischt ;) Den Versuch habe ich gestartet und er ist sogar geglückt. Danke für den Hinweis :-)

Schreibe einen Kommentar