Eingeschränkter Winterdienst

Das stand heute am Bahnhof auf einem Schild. Ob das rechtfertigt, gar nicht zu streuen? Ich bezweifle es. Vor allem, wenn das Schild erst kommt, wenn man sich erst durch den Schnee kämpfen musste, um es am Bahnsteig zu lesen.

3 Antworten auf „Eingeschränkter Winterdienst“

  1. Soweit ich weiß, ist es nicht in Ordnung. Es gibt zwar kleine Gassen und auch Straßen, die man nicht streuen oder gar räumen muss als Winterdienst aber ich denke nicht, dass der Bahnhof dazugehört. Allerdings glaube ich, dass das eine rein rechtliche Sache ist, warum man nicht räumt und streut und dafür dieses Schild aufstellt. Steht da nämlich ein Schild, sind die Personen selber für sich verantwortlich und jeder, der ausrutscht kann die Stadt nicht verklagen. Das habe ich irgendwo mal gelesen, ob das stimmt weiß ich nicht genau.

  2. Also ich denke, das Schild sagt einfach, dass der Bahnhof erst später geräumt wird als die Hauptstraßen. Im Grunde darf das sicher nicht sein, aber gerade an kleinen Bahnhöfen, wo nur wenig Verkehr herrscht, ist es vielleicht erst einmal wichtiger, die Hauptstraßen zu räumen.

    Mir fällt allerdings gerade ein, die Bahn ist doch privat. Somit müsste man ja nicht die Stadt, sondern die Bahn verklagen, wenn nicht geräumt wird… Als Hausbesitzer bin ich doch auch verantwortlich, dass mein Grundstück und der Weg davor ständig geräumt und gesträut ist…

  3. Ich finde Marc seinen Denkansatz genau richtig, wer ein Haus hat muss hier ja auch den Schnee wegräumen und streuen, also warum sollte, dass die Bahn nicht auch machen müssen ? Das ist wieder mal ein Zeichen von Kundenfreundlichkeit, oder nicht ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.