Ist hier ggf. freigeben, ggf. reserviert oder sogar GGF. RESERVIERT?

Wer eine Reise mit dem Fernverkehr der Bahn unternimmt, der kann etwas erleben und erzählen. Gut ist, wer dann auch seinen Sitzplatz reserviert. Aber es geht nicht immer. Wenn man Glück hat, steht man vor einer leeren Sitzplatzanzeige. Da kann man sich dann in der Regel gemütlich hinsetzen. Nicht selten stehen aber auch Texte im Display: ggf. freigeben, ggf. reserviert oder auch GGF. RESERVIERT. Und jedes heißt etwas Anderes.

Auf die Idee, dass es Unterschiede beim Wort und dessen Schreibung gibt, muss man natürlich erstmal kommen. Wer sich also auch schon immer mal fragte, bekommt hier jetzt die Antworten für Vielfahrer.

ggf. reserviert

Dieser Eintrag kommt in einem ICE häufig vor. Die Anzeige gibt laut Bahn an, dass dieser Sitzplatz für Expressreservierungen freigehalten wurde. Es kann also sein, dass jemand 10 Minuten vor Abfahrt diesen Sitzplatz reserviert hat. Da das Reservierungssystem nicht so schnell solche Reservierungen anzeigen kann, sind diese Sitzplätze generell mit „ggf. reserviert“ gekennzeichnet. Diese Sitzplätze können auch regulär reserviert werden, wenn alle „normalen“ Plätze bereits vergeben sind.

GGF. RESERVIERT

GGF. RESERVIERT ist schon deutlich unangenehmer. Meistens steht dieser Eintrag in einem ganzen Wagen oder im schlimmsten Fall im ganzen Zug. Er zeigt an, dass keine genaue Info zu den Reservierungen vorliegt. Das kann zum Beispiel passieren, wenn es Probleme beim Einspielen der Reservierungen gab. Auch andere, technische Probleme können diese Anzeige auslösen. Kurz: es geht um eine Störung im Reservierungssystem. Sich ohne Reservierung hinzusetzen ist also ein Glücksspiel.

ggf. freigeben

Laut Bahn kann diese Anzeige eine Kombination durch ein der beiden oben beschriebenen Fälle ausgelöst werden. Zusätzlich wird sie aber auch für Reservierungen für die bahn.Comfort-Sitzplätze genutzt. Auch Fehler am Reservierungscomputer im Zug können diesen Schriftzug an allen oder einigen Plätzen auslösen. Das Ergebnis ist hier das Selbe: es kann nicht genau gesagt werden, ob ein Sitzplatz reserviert wurde, oder nicht oder ob evtl. nicht über Sonderreservierungen nicht dieser Sitzplatz von jemandem benutzt wird.

Darf ich mich jetzt ohne Reservierung hinsetzen?

Im Zweifel setzt man sich hin und muss damit Leben, wenn man den Platz wieder freigeben muss. Es ist laut Comunity-Betreuer der Bahn geplant, dass diese Anzeigen irgendwann mal geändert werden. Bis heute ist allerdings nichts davon erkennbar. Es bleib also nur das Prinzip „Auf gut Glück!“.

Weißt Du mehr oder genaueres? Kannst Du Lichts ins Dunkel bringen? Oder hast Du eine ganz Besondere Methode, Dich im Reservierungsdschungel durchzuschlagen; vielleicht auch mit Humor? Schreib es gerne in die Kommentare.